Rückblick | Ausblick

Rückblick | Ausblick

2021 war im Rückblick ein extrem ereignisreiches Jahr, weit ereignisreicher als es sich im erlebten Moment anfühlte. Privat und persönlich haben sich so viele Dinge ergeben, die direkt oder indirekt Auswirkungen auf Mme Benoir hatten. So ganz lässt sich das noch nicht trennen.

Anfang 2021 lief der frisch eröffnete Onlineshop so gut an, dass wir zwei Mitarbeiterinnen auf MinijobBasis einstellen und das Atelier anmieten konnten.

Nina hat mir im Homeoffice den Rücken frei gehalten, sich um Ravelry gekümmert und unsere neuen Banderolen umgesetzt. Mara hat mir erst beim Färben geholfen und dann größtenteils die Färbeküche übernommen und mir mit dem Versand geholfen. Im Atelier haben wir viel Platz zum Lagern der ungefärbten und gefärbten Garne und eine geräumige Packstraße. Diese Mengen hätten wir in einer Ecke des Wohnzimmers nicht mehr bewältigen können.

Es lief alles super, doch es war alles auch extrem anstrengend. Ich wusste nicht so wirklich, wo mein Platz als Färberin ist, habe dieses und jenes ausprobiert. Seien es verschiedene Kooperationen, neue Garne, Aktionen, Sonderfärbungen, etc, aber nicht viel davon war meins, war ich.

Ich weiß genau, wo ich hin will, dass ich wieder einen Laden will, wusste aber nicht, wie ich dort hin komme. Im Sommer haben wir einen Versuch gestartet, einige Läden angeschaut, uns aber wegen der ungewissen Situation mit Corona noch dagegen entschieden. Wie sollten wir das in einem erneuten Lockdown finanzieren?

Schon wieder ohne Fokus, schon wieder verloren und ratlos hat mich die ewige Suche nach dem richtigen Weg ganz schön ausgelaugt.

Durch ein halbes Jahr Sabbatical meines Mannes, hatte ich den Rücken und den Kopf frei um zu mir zu finden. Dank meiner Heilpraktikerin weiß ich nun, dass meine immerwährende Erschöpfung (die zum Schluss so schlimm war, dass ich nur höchstens 4 Stunden am Tag arbeiten konnte) durch eine Stoffwechselstörung verursacht wurde. Richtig behandelt, kam die Energie wieder zurück und ich hatte die Kraft, mich um meine anderen Baustellen zu kümmern. HPU und HSP gehören einfach zu mir, sind Teil von mir und wenn ich auf mich achte, sind beide sehr gut zu mir. 

Irgendwann begegneten mir mehrere Artikel zum Thema  Midlife Crisis bei Frauen. War das mein Problem? Sollte ich noch mal studieren um mit meinem Business weiter zu kommen? Kommunikationsdesign vielleicht?

Die Lösung waren dann ein personal Coaching und (noch mehr) ein Workshop, die mir halfen, einen richtigen Fokus zu finden.

Innerhalb weniger Wochen habe ich dann zwei große, mutige aber für mich wichtige Entscheidungen getroffen

  • Ich färbe nur noch plastikfreie non superwash Garne
  • Ich stelle komplett um auf GOTS zertifizierte Pigmente

Das bin ich, das entspricht meiner Lebensweise und das macht mich glücklich. Getreu dem Motto des Minimalismus: Was mir nicht gut tut, kann weg.
Aus diesen Entscheidungen schöpfe ich neue Kraft, neue Hoffnung und neue Inspiration.

Leider habe ich mich verleiten lassen, die ersten neuen Garne so schnell wie möglich in den Shop zu bringen. Aus Begeisterung, aber völlig über’s Knie gebrochen und auch noch während ich krank war. Die Folge war, dass ich wieder total erschöpft in die Winterpause gehen musste und hier bin ich noch.

Ein bisschen weiser vielleicht, ein bisschen reifer.
Rosa P. schrieb mir: Gut Ding will Weile haben. Das stimmt und das werde ich mir für das folgende Jahr zu Herzen nehmen.

Ich werde neue Garne und neue Farben nicht mehr sofort launchen, sondern vorbereiten, mehr planen und besser auf meinen Bauch hören.

Mme Benoir steht und fällt mit mir und das ist schon ein Grund, besser auf mich zu achten. Und auch hier werde ich das Minimalismus Prinzip umsetzen, den Shop verschlanken und einige Artikel raus nehmen. Vielleicht konzentrieren wir uns eine Weile vollkommen nur auf die Garne, die in ihrer Art ja schon etwas ganz besonderes sind. Einige neue Farben sowie alte und neue Qualitäten sind ja noch in Planung.

Für das kommende Jahr steht der Umzug der Färbeküche ins Atelier an. Das bedeutet, dass Mme Benoir komplett aus unseren Wohnräumen auszieht ( sobald der Elektriker endlich kommt). Das gibt uns etwas mehr Raum im Haus um es uns schön zu machen und eine ruhige und inspirierende Atmosphäre zu schaffen.

Im Atelier haben wir dann einen unabhängigen kreativen Raum für alles rund um Mme Benoir.

Dort möchte ich ab Frühjahr (wenn es die Situation zulässt) gern wieder Kurse, Tage der offenen Tür und Stricktreffs veranstalten. Im Sommer gern mit Lagerfeuer im Garten und überall kleine Sitzgelegenheiten zum Klönen und Stricken. Alles nur online zu erleben, Kontakte zu knüpfen und dergleichen ist einfach nicht das gleiche wie ein persönliches Gespräch, eine richtige Begegnung.

Wir freuen uns auch auf mindestens ein Wollfest dieses Jahr und einige tolle Kooperationen mit namhaften Designerinnen. Es wird das erste Wollfest für Mme Benoir, da direkt vor unserem geplanten ersten vor fast zwei Jahren der Lockdown kam. Um so schöner, dass wir jetzt mit unserem tollen neuen Konzept und fokussiert auf nachhaltige Garne, gefärbt mit zertifizierten Farben unser Debüt geben. Alles ist für etwas gut.

Ebenso bin ich überglücklich, dass mit eben diesen tollen neuen Garnen so wunderbare Kooperationen anstehen.

Ich fühle mich angekommen. Nicht am Ziel, aber auf dem richtigen Weg.

Ich bin voller Hoffnung und Vorfreude auf das nächste Jahr, das hoffentlich weniger negativ anstrengend aber nicht weniger ereignisreich wird als das vergangene. Und ich bin dankbar für das vergangene Jahr, mit allem was war.

Ein paar Tage Ruhe gönne ich mir noch, um noch mehr in meine Kraft zu kommen, noch mehr zu fokussieren und abzugrenzen, das neue Licht des neuen Jahres in mir zu einer stabilen Flamme wachsen zu lassen, die das kommende Jahr hindurch strahlt. Es wird toll, das steht außer Frage.

Ganz besonders Danke ich euch für eure Unterstützung, Eure Bestellungen, Eure lieben Nachrichten, Eure Anregungen, Euer Interesse und ich freue mich auf viele weitere Jahre mit Euch und darauf, Euch irgendwann auch einmal persönlich zu begegnen.

 

Ich wünsche euch ein gutes neuen Jahr!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


You may also like Alle anzeigen